Filme/DVD

Die Medien können kostenlos bei der AV-Medienzentrale ausgeliehen werden.
Die Rechte sind für den Bereich Schule und Pfarrei eingeholt.

Buchung und Verleih: AV-Medienzentrale, Fr. Köhler, Telefon 0821/3166-6620 oder Fr. Zilling, Telefon 0821/3166-6621
Bei Rückfragen zur Auswahl und den Inhalten: Robert Flossmann, 
Telefon 0821/3166-2270, Email: robert.flossmann@bistum-augsburg.de

 

3000497 Der barmherzige Samariter 
Medienpaket , D, 2012, ab 04 J.
Die Leute staunen über Jesus denn er redet anders als sie und wo er auftaucht geschehen sonderbare Dinge. Auch die Gelehrten sind misstrauisch und stellen ihm eine besonders schwierige Frage. Jesus antwortet ihnen mit dem Gleichnis vom barmherzigen Samariter.

4701642 Amen!
DVD Kurzfilm, D, 2011, ab 13 J.
Heute ist ein guter Tag für eine Sonntagspredigt vor der Gemeinde, denkt sich der Dorfpfarrer und schreitet mit stolzer Brust auf die Kanzel. Doch ein Blick auf das Kirchenschiff zeigt ihm mal wieder gähnende Leere. Dann aber betritt ein alter Mann die Kirche und setzt sich mit wissbegierigem Blick auf die Bank. Begeistert legt der Pfarrer mit seiner euphorischen Predigt los – bis er dann doch ein wenig übertreibt

3000604 Ich war das nicht! 
Medienpaket , D, 2015, ab 3 J.
Die Bilder des Kamishibai-Bildkartenset zeigen, wie Klara ihren Freund Leo besucht. Sie entdeckt in seinem Zimmer ganz oben im Regal einen großen bunten Elefanten, der aus Bausteinen zusammengesetzt ist. Leo erlaubt Klara aber nicht, damit zu spielen. Also zieht sie den Elefanten einfach aus dem Regal, als Leo kurz aus dem Zimmer geht. Da fällt er Klara aus der Hand und zerbricht in tausend Teile. Leo ist superoberwütend! Was kann sie bloß machen, dass sie und Leo wieder froh werden?

3000540 Sankt Martin 
Medienpaket , D, 2013, ab 8 J.
Die Bilder des Kamishibai erzählen die Geschichte von Sankt Martin, der als Soldat Mitleid mit einem Bettler zeigt und schließlich Bischof wird.

4701873 Abgestempelt : Ein kurzer Film über das Verurteilen
DVD, 11 Min., fbg, A, 2012, Kurzspielfilm ab 12 J.
Ein junger Vater arabischer Herkunft wartet mit seinem sechsjährigen Sohn auf den Bus. Er wird Ziel einer Polizeikontrolle – Beamten überprüfen seinen Rucksack. Sie geben schließlich Entwarnung, aber beim Sohn bleibt Verwirrung: Papa, hast du was Böses gemacht? Der Vater verneint. Er weiß nicht, wie er seinem Sohn die Situation erklären soll – und er weiß nicht, dass die folgende Busfahrt noch viel unerklärbarere Vorfälle bringen wird…
Sprachen: Deutsch, Deutsche Untertitel, Englisch, Französisch

4700849 Aschenbrüder
DVD, 22 Min., fbg, CH, 2006, Kurzspielfilm ab 12 J.
Die Brüder Endo und Andre haben sich seit Jahren nichts mehr zu sagen. Ihr Vater greift durch sein Testament ein letztes Mal in das Leben seiner Söhne ein und schickt sie mit seiner Urne auf eine gemeinsame Reise. Am Anfang scheint es, als wollten die beiden ihr Schweigen fortsetzen – doch zu zweit im Auto ist das nicht ganz so einfach…

4700481 Biagio Conte in Palermo – Ein Franziskus von heute 
DVD, 45 Min., fbg, D, 2002, Dokumentarfilm ab 12 J.
Biagio Conte, Sohn eines mittelständischen Bauunternehmers in Palermo hat alles aufgegeben, was für ihn zählte: Wohlstand, Vergnügen, Karriere. Im Geist des heiligen Franziskus lebt er mit und für die Ärmsten der Stadt, die er Brüder und Schwestern nennt – Obdachlose und Entwurzelte, Penner und Alkoholiker, ehemalige Prostituierte und verzweifelte, allein erziehende Mütter, Asylbewerber und Arbeitslose. Der Film gibt einen kurzen Einblick in die Biografie des Biagio Conte und stellt sein Werk und Handeln vor. Er selbst und seine Schützlinge kommen zu Wort, außerdem Menschen, die ihn unterstützen.

4701670 Franziskus : Der Papst vom Ende der Welt 
DVD, 30 Min., fbg, D, 2013, Dokumentarfilm ab 12 J.
In seiner ersten Ansprache hat er augenzwinkernd gesagt, die Kardinäle seien fast bis ans Ende der Welt gegangen, um den neuen Papst und Bischof von Rom zu finden. Jorge Mario Bergoglio, bisher Erzbischof in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires, ist seit 13.03.2013 Papst Franziskus. Der Name eines Papstes ist Programm – was also bedeutet es, dass Bergoglio sich Franziskus nennt? Wie hat ihn seine lateinamerikanische Heimat geprägt, in der er als Sohn italienischer Einwanderer aufwuchs? Wie hat er sich während der Diktatur in Argentinien verhalten? Was bedeutet seine Zugehörigkeit zum Jesuitenorden für seine internationale Vernetzung? Und was sind seine theologischen Leitideen? – Der Film versucht eine erste Annäherung.

4700936 John and Karen
DVD, 3 Min., fbg, GB, 2007, Trickfilm ab 10 J.
Der Eisbär John hat die Pinguinfrau Karen in einem Streit gekränkt und möchte sich nun entschuldigen. Doch Karen mag sich darauf nicht einlassen. Kann John sie umstimmen?
Sprachen: Deutsch, Englisch

4702107 Das kalte Herz
DVD 28 Min., fbg, D, 2013, Trickfilm ab 10 J.
Animationsfilm nach dem gleichnamigen Märchen von Wilhelm Hauff
Peter Munk fristet als Köhler ein ärmliches Dasein im Schwarzwald des 19. Jahrhunderts. Er sehnt sich nach Geld und Ansehen. Eines Tages trifft er auf das Glasmännlein, einen guten Waldgeist, das ihm drei Wünsche gewährt. Doch Peter wählt nicht sehr klug aus und verspielt überdies seine neuen Besitztümer leichtsinnig im Wirtshaus. In seinem Zorn und seiner Gier begibt er sich nun in ein Tauschgeschäft mit dem finsteren Holländer-Michel, der ihm allen Reichtum dieser Welt anbietet. Doch dafür will er Peters Herz.
»’Das kalte Herz‘ ist eine der bekanntesten Geschichten von Wilhelm Hauff.
Sprachen: Deutsch, Englisch

4700679 Die Last der Vergebung
DVD, 30 Min., fbg, D, 2006, Dokumentarfilm ab 14 J.
Durch den Bombenanschlag in London, am 7. Juli 2005, verliert die Pastorin Julie Nicholson aus Bristol ihre 24-jährige Tochter und damit auch die Gewissheit ihres Glaubens. Da sie den Tätern nicht vergeben kann, legt sie ihr Amt als Pastorin nieder. Der Dokumentarfilm zeigt, wie schwer es für Hinterbliebene ist, mit den Folgen von Terror, Verlust, Trauer und Wut fertig zu werden – selbst dann, wenn ein starker Glaube das eigene Leben und die eigene Arbeit bestimmen.

4701810 Linie 102 
DVD , 22 Min., fbg, D, 2012, Kurzspielfilm ab 14 J.
Die Busfahrerin Magret setzt eine renitente Teenagerin ohne gültigen Fahrausweis nachts vor die Tür. Die Konsequenzen für sie sind gravierend, aber mehr als unter ihrer Suspendierung leidet Magret unter ihrer Schuld, denn das Mädchen gibt an, vergewaltigt worden zu sein. Magret verliert immer mehr den Halt – bis es in einer erneuten Begegnung mit dem Mädchen zur Versöhnung kommt. Der ROM-Teil der DVD enthält Arbeitsmaterialien als PDF-Datei.

4702067 San Romero De America : Märtyrer für die Kirche der Armen
DVD, 25 Min., fbg, D, 2015, Dokumentarfilm ab 14 J.
Mit diesem Heiligen identifizieren sich die Armen dieser Erde. Sie benötigen die Hilfe und die Fürsprache eines solchen Heiligen in ihren eigenen Bedrängnissen und Nöten. Romero lebte vor, was Jesus von seinen Nachfolgerinnen und Nachfolgern in der Bergpredigt fordert:
Selig sind die Armen
Selig sind die, die keine Gewalt anwenden
Selig sind die, die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten
Selig sind die Barmherzigen
Selig sind die, die Frieden stiften
Selig sind die, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden

4701681 Der Schlunz – Rettung in letzter Sekunde 
DVD, 25 Min., fbg, D, 2012, Kurzspielfilm ab 6 J.
Der Schlunz ist ein kleiner Junge, der sein Gedächtnis verloren hat und plötzlich aus dem Wald auftaucht, als ausgerechnet die fromme Familie Schmidtsteiner ein gemütliches Picknick veranstaltet. Sie können den Schlunz vorübergehend bei sich aufnehmen. In der Folge „Rettung in letzter Sekunde“ will Frau Rosenbaum vom Jugendamt den Schlunz ins Kinderheim stecken und beschimpft ihn als frechen Lausebengel. Als der Schlunz daraufhin im Kindergottesdienst die Geschichte vom barmherzigen Samariter hört, will er Frau Rosenbaum beweisen, dass er genauso hilfsbereit und ehrlich sein kann.

4800001 Dead Man Walking – Sein letzter Gang 
DVD , 120 Min., fbg, USA, 1995, Spielfilm ab 16 J.
(Regie: Tim Robbins) Als die katholische Ordensschwester Helen Prejean auf einen Brief des zum Tode verurteilten Matthew Poncelet antwortet, ahnt sie noch nicht, daß sie ihn bis zu seiner Hinrichtung begleiten wird. Zwischen der Schwester und dem Mörder entwickelt sich nach ihrem ersten Besuch im Gefängnis ein immer intensiveres Vertrauensverhältnis. Helen engagiert sich für Matthew und kämpft für die Umwandlung des Todesurteils in eine lebenslängliche Haftstrafe. Dabei lernt sie die Eltern der Opfer mit ihrem Schmerz, ihrer Wut, ihrem Rachebedürfnis und ihrem Verlangen nach einer ausgleichenden Gerechtigkeit kennen. Trotz dieser erschütternden Erfahrungen menschlicher Verzweiflung hält sie daran fest, daß ein Mensch mehr ist als seine schlimmsten Taten. Auch ein Verbrecher wie Poncelet muß als Kind Gottes betrachtet werden. Der Staat hat kein Recht, im Namen der Gerechtigkeit zu töten. Die Stunden vor der Hinrichtung verbringt Helen mit Matthew im Todestrakt. Matthew stellt sich schließlich seiner Schuld. Kurz vor dem Tod bittet er die Angehörigen der Opfer um Vergebung. Dann wird die Tötungsmaschinerie in Bewegung gesetzt, Poncelet stirbt.

4800954 Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit 
DVD , 87 Min., fbg, GB/I, 2013, Spielfilm ab 14 J.
Ein Angestellter des Londoner Sozialamts widmet sich hingebungsvoll seiner Aufgabe, Angehörige und Bekannte von Menschen aufzuspüren, die einsam gestorben sind. Er schreibt einfühlsame Reden, organisiert die Beerdigungen und kümmert sich um die letzten Dinge. Doch dann wird seine Abteilung aufgelöst, und er verliert seinen Job. Ein letzter Fall bleibt ihm noch, in den er sich mit aller Energie stürzt.

4702141 Wie Frau B. so böse wurde
DVD, 3min, fbg, D, 2015, ab 5 J
Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Sonja Bougaeva. Alle fürchten sich vor Frau B. – besonders die Kinder. Sie ist immer fürchterlich schlecht gelaunt und man wartet lieber etwas länger hinter der Tür, bevor man riskiert, Frau B. im Treppenhaus zu begegnen. Am liebsten sitzt Frau B. beim Spielplatz, wo sie Kinder besser hassen kann. Einmal beobachtet sie, wie ein Junge ein kleines Mädchen plagt. Diese Szene löst bei Frau B. eine Erinnerung aus: Wir erfahren, was sie erlebte und weshalb sie wurde, wie sie ist. Jetzt – in der Gegenwart – macht sich Frau B. für das kleine Mädchen stark und findet ihre eigene Zufriedenheit wieder. „Bilderbuchkino“ bestehend aus DVD, Bilderbuch und methodischem Begleitheft.