Gremien und Teams

 

„barmherzig arbeiten“ – im Jahr der Barmherzigkeit? Wie soll das gehen?

In einer Welt, die nicht gerade voller Erbarmen ist gegenüber Flüchtlingen, Fremden und Andersdenkenden, gegenüber Armen, Kranken und Schwachen? Vor allem in der Arbeitswelt haben wir den Eindruck – und wir erleben es oft genug mit, dass viele Arbeitnehmer/innen eine Welt erfahren, die eher brutal und unbarmherzig ist und dazu führt, dass viele Menschen auf der Strecke bleiben. Da tut es gut, einmal die Folie „Barmherzigkeit“ über die Arbeitswelt zu legen. Wo erleben wir sie? Und es tut gut, sich klar zu machen, wer das eigentliche Gesicht der Barmherzigkeit ist, und wo wir sie live erleben können.
Die Betriebsseelsorge erstellte zusammen mit der Katholischen Arbeitnehmerbewegung und der Christlichen Arbeiterjugend einen Rundbrief, der diesen Fragen nachgeht.

Nah_dran_2016.pdf (ca. 2 MB)

 


 

Impuls für Pastoral- und Pfarrgemeinderäte, Verbände oder Gruppen für einen Klausurtag bzw. eine Standortbestimmung

Im Jahr 2007 wurde der 800. Geburtstag der Landgräfin und Heiligen Elisabeth von Thüringen (1207-1231) gefeiert. Zum Auftakt dieses Jubiläumsjahres hielt der damalige Erfurter Bischof Joachim Wanke eine viel beachtete Predigt. Er sprach über die „Sieben Werke der Barmherzigkeit für Thüringen heute“. Diese waren hervorgegangen aus einer Umfrage im Bistum Erfurt. Im „Jahr der Barmherzigkeit“ können diese „Leitlinien“  insbesondere für pastorale Laiengremien, Verbände oder Arbeitsgruppen ein Impuls dafür sein, das eigene Arbeiten und Wirken mit der „Brille der Barmherzigkeit“ in den Blick zu nehmen.

Auf Anfrage erhalten Sie  drei verschiedene Modelle, mit Hilfe derer Sie in Ihren Gremien oder in Ihrem Verband „arbeiten“ können.

Impuls_Pastorale_Laiengremien.pdf (ca. 52 KB)

 


 

Basel-Relief

Foto: Erik Schmidt, Basel: Relief „Der Arme und die Barmherzigkeit“

Bildbetrachtung und Besinnungshilfe

Im äußeren Südseitenschiff des  Basler Münsters befindet sich ein Sandsteinrelief. Auf einem Bogen, der von zwei Säulen getragen wird, ist zu lesen: „Pauper et Misericordia“ –  „Der Arme und die Barmherzigkeit“. Unter dem Bogen sehen wir links einen bis auf die Knochen abgemagerten Menschen. Leer, hoffnungslos – ohne Aussicht auf Zukunft blickt er ins Weite.  Alles, was er noch vom Leben zu erwarten hat, trägt er in einem dünnen Bündel über der Schulter mit sich.  Doch der Mann ist nicht allein.

Bildbetrachtung_Basel_Relief.pdf (ca. 45 KB)

Besinnungshilfe_Basel_Relief.pdf (ca. 104 KB)

Basel-Relief.jpg (ca. 123 KB)

 


 

 

Arbeitshilfen für die Begleitung von Exerzitien im Alltag in Pfarrgemeinden und Pfarreingemeinschaften:

„Du bist reich an Erbarmen“ – Ringmappe Din A 5
Exerzitien im Alltag für 5 Wochen, geeignet für das ganze Kirchenjahr.

Die Teilnehmermappe enthält :
fünf Gebetskarten, fünf farbige Kunstkarten,
1 CD mit den Liedern der Wochen,
Impulstexte für 5 Wochen.

Die Kursleitermappe enthält außerdem:
Hilfen für die Begleitung und 1 OHP Folie.
Aufwendungsersatz für die Kursleitermappe 12,00 €,
für die Teilnehmermappe 10,00 €
Dazu gibt es auch farbige Vordrucke für Flyer, gepackt zu 50 Stück
Aufwendungsersatz 3,00 €

Anfragen und Bestellungen:
Abteilung Spirituelle Dienste
Tel. 0821/ 31 66 -3301
E-Mail: spirituelle-dienste@bistum-augsburg.de
http://www.bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Hauptabteilung-III/Spirituelle-Dienste/Materialien/Arbeitshilfen