Hirtenwort zur österlichen Bußzeit

Bischof Dr. Konrad Zdarsa lädt die Gläubigen herzlich zum Empfang des Sakraments der Buße ein. Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit sei eine Chance, „dieses Angebot der Nähe des Herrn“ verstärkt wahrzunehmen, so Bischof Konrad in seinem Hirtenwort zur österlichen Bußzeit:

„Es ist ja kein Geheimnis, dass nicht nur der Besuch des Sonntagsgottesdienstes, sondern auch der Empfang des Bußsakramentes bei den Gläubigen stark zurückgegangen ist. Darum möchte ich Sie heute ganz herzlich zum Empfang des Bußsakramentes einladen, ganz unabhängig davon, ob Sie sich einer schweren Schuld bewusst sind oder nicht. Wir bitten doch einander auch oft nur beim Anschein einer kleinen Unhöflichkeit um Verzeihung und nicht erst, wenn wir einander grob beleidigt haben.

Wenn aber schon die Annahme einer Einladung ein Werk der Nächstenliebe ist, dann ist es doch erst recht der Aufbruch und die Entschlossenheit, das Bußsakrament zu empfangen. Denn schon damit entlasten wir alle, die ebenso wie wir Vergebung ihrer Sünden nötig haben, vom bloßen Vorwurf ihrer Schuld in einem Akt geschwisterlicher Solidarität.

Wir folgen damit dem Beispiel Jesu, der ohne Sünde war und sich bei der Umkehrtaufe des Johannes freiwillig in die Reihe der Sünder gestellt hat. Schon wenn wir also aufbrechen, lassen wir uns vom Geiste Jesu, dem Geiste Gottes, des barmherzigen Vaters leiten. Das ist für sich allein schon ein Glaubenszeugnis besonderer Art und beinhaltet den Willen zur Umkehr und zum neuen Anfang.

(…)

Das Bußsakrament ist einer der ungezählten Schätze, die die Kirche für uns unentwegt bereithält. Wir müssen es allerdings empfangen wollen. Im Unterschied zu dem zuvor verlorenen Sohn wird uns angeboten, uns dazu in Freiheit und Liebe zu entschließen, anstatt uns dazu erst von der Not bewegen zu lassen. Aber wann sind wir das eigentlich nicht – in Not … –, so dass wir des göttlichen Erbarmens etwa nicht bedürfen?

Ihnen allen, liebe Schwestern und Brüder, wünsche ich eine gesegnete österliche Bußzeit und einen fruchtbaren Empfang des Sakramentes der Umkehr und der Buße.“

Lesen Sie hier das Hirtenwort von Bischof Konrad Zdarsa zur österlichen Bußzeit in voller Länge:
Hirtenwort-Österliche Bußzeit 2016.pdf (ca. 85 KB)